Maria-Montessori-Grundschule

Berlin, Tempelhof-Schöneberg

kalendericon Termine demnächst 2017

.

  • Do., 7. Sep.: 19.30 Uhr: Treffen des Fördervereins

neuaktualNeu oder aktualisiert

mmgk Das Lernportal der MMG mit Online-Übungen, Erklär-videos und Kreativangebot.

educationmasterplan

schulhafen

schulhafen schild

- Was ist uns an der MMG besonders wichtig?
- Wie arbeiten die Pädagoginnen und Pädagogen zusammen?
- An welchen Angeboten sind Eltern beteiligt?
- An welchen Aktivitäten sind Schüler/-innen beteiligt?

Link zur PDF mit ausführlicher Darstellung



kuqs  lehrer erzieher   schulsozialarbeit

Stand: März 2017

Diesen Herausforderungen stellen wir uns/Das ist uns wichtig:

• Beratung, Intervention und Prävention sind für uns die zentralen Säulen der Schulsozialarbeit.
• Die kooperative Zusammenarbeit von Elternhaus und Schule ist für uns eine wichtige Gelingensbedingung für den Schulerfolg der Kinder.
• Eltern sind die Erziehungsexperten für ihre Kinder, sie wollen alles richtig machen, sind aber zeitweise unsicher, wie sie ihre Kinder im Schulalltag unterstützen können.
• Schülerinnen und Schüler haben oft Schwierigkeiten, sich an die geltenden Regeln des sozialen Miteinanders in Klasse, Hortgruppe und Schulgemeinschaft zu halten.
• Wir ermöglichen den Schülerinnen und Schülern eine störungsfreie Unterrichtsatmosphäre

lehrer erzieher So kooperieren die Pädagoginnen und Pädagogen der unterschiedlichen Professionen:

• Die Schulsozialarbeiterin ist Ansprechpartnerin der Lehrerinnen und Lehrer
• Sie hospitiert im Unterricht, um die Schülerinnen und Schüler in dem Handlungsrahmen zu erleben.
• Sie unterstützt die Lehrerinnen und Lehrer auf Wunsch bei Elterngesprächen. Dabei gilt es eine Atmosphäre zu schaffen, in der alle Beteiligten ihre Wünsche und Vorstellungen äußern können.
• Es finden regelmäßige Treffen mit Schulleitung, Sozialarbeiterin, Sonderpädagogin und koord. Erzieherin statt, die dem fachlichen Austausch über schulische Belange dienen.

kuqs An diesen Angeboten sind Eltern beteiligt:

• Die Schulsozialarbeiterin ist Ansprechpartnerin für Eltern, berät und gibt Hinweise zu weiteren Unterstützungsangeboten.
• Sie lädt Eltern ein, wenn sie feststellt, dass ein Kind Unterstützung braucht.
• Sie unterstützt Eltern zeitweise durch wöchentliche Treffen (teilweise mit Kindern) in ihrer Erziehungsarbeit.
• Sie kooperiert eng mit dem Jugendamt, begleitet Eltern zu Gesprächen oder zur Anmeldung in die Oberschule.
• Sie führt auf Wunsch der Eltern Elternabende zu wichtigen Erziehungsthemen durch.

schulsozialarbeit An diesen Angeboten sind Schüler/-innen beteiligt:

• Die Schulsozialarbeiterin ist im „Schulhafen“ Ansprechpartnerin für Schülerinnen und Schüler.
• Sie führt regelmäßige Gespräche mit Kindern (und deren Eltern) und reflektiert mit ihnen die getroffenen Vereinbarungen.
• Sie unterstützt gemeinsam mit zwei Lehrerinnen bei der Ausbildung und Begleitung der Konfliktlotsen.
• Sie steht den Schülerinnen und Schülern als Mediatorin bei einzelnen oder auch Klassenkonflikten zur Seite.
• Die Schulsozialarbeiterin nimmt am „Indianerspiel“ für die künftigen Schulanfänger teil (s. Übergang Kita-GS).
• Nach Bedarf bietet sie „soziales Lernen“ für alle Klassenstufen an.


 

Maria-Montessori-Grundschule (07G20), Friedrich-Wilhelm-Straße 72-74, 12103 Berlin

Stand: März 2017

So kooperieren die Pädagoginnen und Pädagogen der unterschiedlichen Professionen:

An diesen Angeboten sind Eltern beteiligt:

An diesen Aktivitäten sind die Sch. beteiligt:

• Die Schulsozialarbeiterin ist Ansprechpartnerin der Lehrerinnen und Lehrer

• Sie hospitiert im Unterricht, um die Schülerinnen und Schüler in dem Handlungsrahmen zu erleben.

• Sie unterstützt die Lehrerinnen und Lehrer auf Wunsch bei Elterngesprächen. Dabei gilt es eine Atmosphäre zu schaffen, in der alle Beteiligten ihre Wünsche und Vorstellungen äußern können.

• Es finden regelmäßige Treffen mit Schulleitung, Sozialarbeiterin, Sonderpädagogin und koord. Erzieherin statt, die dem fachlichen Austausch über schulische Belange dienen.

• Die Schulsozialarbeiterin ist Ansprechpartnerin für Eltern, berät und gibt Hinweise zu weiteren Unterstützungsangeboten.

• Sie lädt Eltern ein, wenn sie feststellt, dass ein Kind Unterstützung braucht.

• Sie unterstützt Eltern zeitweise durch wöchentliche Treffen (teilweise mit Kindern) in ihrer Erziehungsarbeit.

• Sie kooperiert eng mit dem Jugendamt, begleitet Eltern zu Gesprächen oder zur Anmeldung in die Oberschule.

• Sie führt auf Wunsch der Eltern Elternabende zu wichtigen Erziehungsthemen durch.

• Die Schulsozialarbeiterin ist im „Schulhafen“ Ansprechpartnerin für Schülerinnen und Schüler.

• Sie führt regelmäßige Gespräche mit Kindern (und deren Eltern) und reflektiert mit ihnen die getroffenen Vereinbarungen.

• Sie unterstützt gemeinsam mit zwei Lehrerinnen bei der Ausbildung und Begleitung der Konfliktlotsen.

• Sie steht den Schülerinnen und Schülern als Mediatorin bei einzelnen oder auch Klassenkonflikten zur Seite.

• Die Schulsozialarbeiterin nimmt am „Indianerspiel“ für die künftigen Schulanfänger teil (s. Übergang Kita-GS).

• Nach Bedarf bietet sie „soziales Lernen“ für alle Klassenstufen an.

Diesen Herausforderungen stellen wir uns/Das ist uns wichtig:

• Beratung, Intervention und Prävention sind für uns die zentralen Säulen der Schulsozialarbeit.

• Die kooperative Zusammenarbeit von Elternhaus und Schule ist für uns eine wichtige Gelingensbedingung für den Schulerfolgs der Kinder.

• Eltern sind die Erziehungsexperten für ihre Kinder, sie wollen alles richtig machen, sind aber zeitweise unsicher, wie sie ihre Kinder im Schulalltag unterstützen können.

• Schülerinnen und Schüler haben oft Schwierigkeiten, sich an die geltenden Regeln des sozialen Miteinanders in Klasse, Hortgruppe und Schulgemeinschaft zu halten.

• Wir ermöglichen den Schülerinnen und Schülern eine störungsfreie Unterrichtsatmosphäre

"Das sind wir...."


schulsozialarbeit gerade
JüL 1-3
Jahrgangsmischung
......................................
 
digitale medien my
Digitale Medien
......................................
 
 mugs3
Musikalische
Grundschule
 

Wir sammeln...

500 Deckel klein Plastikschraub-deckel von Flaschen für einen guten Zweck (Schutzimpfungen). Mehr Informationen finden Sie hier: Informationen Deckel gegen Polio Gesammelt wird im Schulsekretariat bei Frau Weiß.
Netzwerk Berliner Ganztagsschulen
netzwerkganztag Logo Berlin

Seit dem Schuljahr 2010/2011 nimmt die MMG daran teil.

 

"Die gute gesunde Schule"

gutegesundeschule

Teilnahme der MMG am Landesprogramm seit 2010/2011.

Einkaufen und fördern...

Mit Einkäufen bei Amazon kostenlos den Förderverein unterstützen: https://smile.amazon.de/
(Verein zur Förderung der Maria-Montessori-Grundschule e.V.)

oder

 bildungsspenderschule 150 200